Dorfentwicklung

Dörflichen Charakter Obings bewahren, Ort für Neues öffnen

  • Gestaltungssatzung anpassen: Annäherung an grundlegende Bedürfnisse von Bauherren einhergehend mit harmonischer Eingliederung ins Ortsbild. Z.B. Südausrichtung für Solaranlagen, Gauben oder größere Fensterflächen.
  • Ortskernverdichtung: Neben der Erschließung neuer Wohngebiete den Ortskern sanieren, Abriss von Bauruinen und auch vorhandene Freiflächen für Wohnbebauung ausweisen.
  • Spielplätze: In Abstimmung mit Anliegern Freiflächen für Spielplätze nutzen
  • Stützung unserer regionalen Wirtschaft: Aldi und Co? Nein Danke. Für den Erhalt eines lebendigen Ortskernes und seiner Geschäfte.
  • Nachhaltiges Arbeiten und Wohnen in Obing: Ansiedlung von Gewerbe mit vielen und hochwertigen Arbeitsplätzen. Vorrang für örtliche Betriebe. Wertvolle Gewerbeflächen nicht ungeprüft verschleudern. Kleine Handwerks- und Familienbetriebe in den Außenbereichen ermöglichen. Größere Betriebe in ausgewiesene Gewerbegebiete.
  • Verbraucher und Bauern zusammenbringen: Liste der Obinger Direktvermarkter auf die Webseite der Gemeinde Obing. Werbung für Obinger Bauernmarkt.
  • Gentechnikfreie Gemeinde Obing durch Öffentlichkeitsarbeit unterstützen
Advertisements